Die Geschichte

 


Die Geschichte
  
Das Gebäude wurde nach dem Projekt des Architekten Paul Puchműller 1907 erbaut. Ursprünglich befand sich hier die Südliche Badeanstalt, die aus drei Segmenten, entsprechend für Damen, Herren und Familien, bestand.
 
Neben dem Familienteil der Südlichen Badeanstalt befand sich ein mit einer Rutsche ausgestattetes Kinderbad. Von der Seite der Promenade am Wasser beherbergte das Gebäude Friseurläden, Restaurants und Kaffeestuben.
 
Nach dem 1. Weltkrieg wurde neben der Südlichen Badeanstalt eine Anlegestelle für die Wasserflugzeuge eingerichtet, die Flüge nach Deutschland anboten.
 
Die ehemalige Badeanstalt, ein schönes hölzernes Bauwerk im alt-norwegischen Still ist nach wie vor eine Sehenswürdigkeit des Kurortes. In dem Zeitraum zwischen 1994 und 1995 wurde das Gebäude durch das Unternehmen Min Hoong saniert und in ein Hotel mit einem Restaurant verwandelt.
 

Reservieren

Anreisedatum
20
9
2017
Abreisedatum
20
9
2017
Zahl von Personen
Erwachsene
1
Kinder
0
Zimmer
1
Reservierung